Aktuelles

19.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Schüler,

 

ab dem 22.02.2021 werden wir Wechselunterricht in den Klassen 1-3 anbieten. Dazu teilen Sie bitte die Klassen in zwei gleich große Lerngruppen. Jede Lerngruppe erhält dann 2,5 h Unterricht, was einer Zeit von 3 Unterrichtsstunden mit kleinen Pausen entspricht. Zwischen dem Unterricht der 2 Lerngruppen gibt es eine Pause von 20 Minuten, den Unterricht übernehmen Klassen- und einige Fachlehrer. Dazu bekommen Sie in den nächsten Tagen einen festen Stundenplan.

Die Präsenzpflicht ist ausgesetzt, d.h. sollten Eltern aufgrund des erhöhten Infektionsrisikos keinen Schulbesuch ihrer Kinder wünschen, dann müssen diese Schüler*Innen weiterhin zu Hause lernen.

Die Klassen 4-6 bleiben weiterhin im schulisch angeleiteten Lernen zu Hause (saLzH), die zusätzlichen Lernangebote bleiben bestehen.

Das Angebot der Notbetreuung besteht nach wie vor. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Schüler, die in der Notbetreuung sind, in den ersten Unterrichtsstunden eingeplant sind. Damit können sie dann zusammen mit ihrer Gruppe am Essen teilnehmen.

Die Zeugnisse werden in der ersten Stunde des Präsenzunterrichts ausgeteilt.

Es gilt auch weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im gesamten Schulgebäude. Das Mittagessen wird vorerst für die Schüler*Innen in der Notbetreuung und in den Lernangeboten angeboten.

Die Tablets für die Schülerinnen sind jetzt fast alle verteilt. Falls Sie noch Schüler*Innen haben, die nicht über einen Zugang zu digitalen Endgeräten verfügen, wenden Sie sich zuerst an uns, bevor Sie Schülern oder Eltern Hoffnung machen.

Den anliegenden Elternbrief leiten Sie bitte an Ihre Eltern weiter. Sie informieren dann individuell Ihre Eltern nur über die Gruppeneinteilung und den individuellen Stundenplan.

 

Parallel zur Erweiterung des Schulbetriebes soll die Teststrategie der Senatsverwaltung erweitert werden. Es soll eine flächendeckende und regelmäßige Schnelltestung aller Schüler*Innen und des Personals aufgebaut werden. Die FFP2-Masken für das Personal sind bereits geliefert worden. Unterstützend soll es auch eine Frühjahrsschule in den Osterferien geben.

Bis dahin bedanken wir uns erst mal ganz herzlichst für das Engagement, dass Sie in den letzten Wochen gezeigt haben. Uns ist bewusst, dass Sie alle viel lieber im täglichen Kontakt mit Ihren Schülern arbeiten. Trotzdem haben Sie viel Energie darauf verwandt, damit alle Kinder möglichst gut lernen können. Ganz oft waren Sie dabei auch erfolgreich. Ganz herzlichen Dank dafür.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Tacken und Kirsten Ahrend

 

16.02.2021

Bestätigung Arbeitgeber für 22.02.-26.02.2021 ist im Downloadbereich.

 

 

Kurzvorstellung

 
 

Unsere Schule befindet sich im Stadtteil Neu-Hohenschönhausen des Bezirkes Lichtenberg.

Wir sind eine offene Ganztagsschule, in der die Kinder von 06.00 - 07.30 Uhr und von 13.30 - 18.00 Uhr, je nach Modul, betreut und gefördert werden. Die Zeit von 07.30 - 13.30 Uhr ist verlässliche, kostenfreie Zeit für alle Kinder der Schule.

An jedem Montag Morgen begrüßen wir Lerngruppen  gemeinsam mit unseren Klassenleitern und Klassenleiterinnen auf unserem Etagenflur die kommende Woche mit einem Bewegungslied.

Um unseren Zappelphilipp auszuschütteln und dem Unterricht konzentriert folgen zu können, bieten uns unsere Erzieher und Erzieherinnen an, uns in der 1. Hofpause, bei der so genannten "Power Pause", gemeinsam mit ihnen auszupowern. Die Lehrer und Lehrerinnen sind ihnen sehr dankbar dafür.

Wir sind stolz auf unseren gestalteten Schulhof, die sanierte Turnhalle, das Computerkabinett, einen Entspannungsraum sowie ein Schülerkochstudio, indem wir nach Herzenslust schälen, schnippeln, kochen und backen können.

 

Unsere Schule

 
 

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Schüler/innen. Wichtig ist es uns, unser im Schulprogramm verankertes Motto: „Bewegte Schule – mitentscheiden, mitgestalten, mitverantworten“ im Schulalltag umzusetzen.

Dabei setzen wir auf Demokratieerziehung und beteiligen über Klassenrat und Schülerrat unsere Schüler/innen aktiv am Schulleben. Das Buddy-Programm unserer Schule bietet den Schüler/innen die Gelegenheit, ihre sozialen Kompetenzen zu entwickeln, sich als selbstwirksam zu erleben und das Schulklima zu verbessern, d.h. Groß hilft Klein im Unterricht als Lernbuddy, auf dem Schulhof als Pausenbuddy oder Konfliktlotse.

Wichtig ist uns, die Freude unserer Schüler/innen an sportlicher und praktischer Betätigung zu wecken, ihr Selbstvertrauen zu entwickeln und Eigenverantwortung zu fördern. 

 

 

 

 
Alle anzeigen
In der Schule